Amsterdam, 10 Mai 2017

Am Mittwoch, 10. Mai 2017, eröffnete Stadtrat Gerrie Elfrink offiziell das Einkaufszentrum Schuytgraaf in Arnheim, Niederlande. Bei dieser Gelegenheit schlossen sich ihm Vertreter des Einkaufszentrumsentwicklers und -eigentümers Multi Netherlands sowie der Wohnungsbaugesellschaften Vivare, Portaal und Volkshuisvesting Arnhem an. Die Veranstaltung bedeutet, dass das im gleichnamigen Stadtteil Arnhem-Zuid gelegene Einkaufszentrum zum zentralen Treffpunkt der Region geworden ist. Das Einkaufszentrum Schuytgraaf verfügt über 6.000 m2 Geschäfte, Gastronomie und Dienstleistungen, 64 Sozialmietwohnungen über den Geschäften und Parkmöglichkeiten. Das Einkaufszentrum ist bereits vollständig vermietet.

Stadtrat Elfrink: „Die Eröffnung des Einkaufszentrums ist eine großartige Gelegenheit für die Anwohner. Es ist ein lang ersehnter Moment, auf den sie sich wirklich gefreut haben. Die Realisierung des Einkaufszentrums bedeutet, dass das Angebot an Einrichtungen innerhalb des Bezirks fast sein ideales Niveau erreicht hat.“

Lebhafte Mischung von Geschäften

Das Einkaufszentrum bietet eine ausgewogene Mischung aus beliebten Ladenketten und lokalen Geschäften, darunter Albert Heijn, Gall & Gall, Etos, HEMA, Zeeman, Domino’s, Kwalitaria, Ami Kappers, Zuivelhoeve, Slagerij Pluim & De Haas, Bakkerij Hilvers, Wyborgh Optiek, Primera, Bite Sushi, Strijbosch Thunnissen Makelaars und Jan Fleur Bloemen. Die letzten beiden Einzelhandelseinheiten wurden kürzlich an die Kantine Fünen und die Eisdiele Piazza vermietet. Francoise Dechesne, Geschäftsführerin von Multi Netherlands: „Endlich ist es so weit. Die Bewohner von Schuytgraaf können nun ihre täglichen Einkäufe in ihrem eigenen Viertel erledigen, und das neue Zentrum wird auch Besucher anziehen. Die Vielfalt der Läden in Kombination mit dem Mix aus Lebensmittel- und Getränkemärkten wird sich als eine sehr wertvolle Ergänzung erweisen. Es wird ein Ort sein, an dem man sich wie zu Hause fühlen und einander begegnen kann!“

Wohnungen über den Geschäften

Die Wohnungsbaugesellschaften Portaal, Vivare und Volkshuisvesting Arnhem sind für die 64 erschwinglichen Wohnungen oberhalb des Einkaufszentrums verantwortlich. Portaal und Vivare haben 44 Dreizimmerwohnungen hinzugefügt und Volkshuisvesting Arnhem hat 20 Einfamilienhäuser fertig gestellt. Die Wohnungen über den Geschäften sind bereits an die Bewohner übergeben worden. Diese Kombination aus Wohnen und Einzelhandel wird die Atmosphäre und Vitalität des Viertels stärken. Eric Angenent, CEO von Vivare: „Schuytgraaf wird durch das neue Einkaufszentrum zum Leben erweckt werden, und die Wohnungen über den Geschäften werden dafür sorgen, dass der Ort wirklich belebt sein wird. Die Wohnungsbaugesellschaften in Arnheim haben ihr Engagement für bezahlbares Wohnen in angenehmen Vierteln unter Beweis gestellt.“

Die beteiligten Parteien

In Partnerschaft mit KWP und BPD war Multi Netherlands für die Entwicklung der Läden verantwortlich und Veluwezoom Verkerk Bouw baute die Wohnhäuser. Multi ist auch Eigentümer der Läden und hat dieses Projekt in sein niederländisches Einzelhandelsportfolio aufgenommen. Die Wohnimmobilien sind im Besitz der Wohnungsbaugesellschaften Portaal, Vivare und Volkshuisvesting Arnhem. Die Stadtverwaltung von Arnheim war für die Gestaltung der öffentlichen Bereiche verantwortlich. TTDesign, das hauseigene Designbüro von Multi, übernahm die Verantwortung für das Planungskonzept, und das Arnheimer Architekturbüro Geesink Weusten Architekten entwarf das Einkaufszentrum.


Verwandte Artikel

1

FORUM Rotterdam fast vollvermietet

Mit den Mietverträgen mit den Modelabels Costes und Seven Sisters geht das FORUM Rotterdam in eine entscheidende Phase; es hat jetzt nur noch eine leerstehende Einzelhandelseinheit und ein dritter Mode-Flagship-Store hat sich bereits angekündigt. Mit...

Weiterlesen